ASIN

Veröffentlicht von MiToU am

Was ist eine ASIN?

ASIN steht für „Amazon Standard Identification Number“ und ist eine zehnstellige alphanumerische Identifikationsnummer für Produkte die über Amazon angeboten werden. Jedes Produkt, welches bei Amazon angeboten wird, hat seine eigene und einzigartige ASIN. Sobald ein neues Produkt bei Amazon gelistet wird, vergibt Amazon automatisch eine neue ASIN. Ausnahme: Bei Büchern entspricht die ASIN immer der bis 2006 gültigen ISBN Nummer des jeweiligen Buches.

Wofür wird die ASIN verwendet?

Die ASIN ist vor allem für Amazon und seine angeschlossenen Verkaufspartner besonders wichtig, da die Plattform die Nummern verwendet, um gelistete Produkte zu kategorisieren und zu identifizieren. Die ASIN dient Amazon zugleich als eindeutiges Merkmal, um das Inventar und interne Geschäftsprozesse zu verwalten.

Wo befindet sich die ASIN?

Besucher finden die ASIN auf der Produktinformationsseite innerhalb der zusätzlichen Produktinformationen wieder. Zusätzlich kann die ASIN auch über die URL für das jeweilige Produkt entnommen werden.

Unterschiedliche ASIN bei Produktvariationen

Wenn ein Produkt (Parent) in verschiedenen Varianten (Child) angeboten wird, erhält jede einzelne Variante ihre eigene ASIN. Dies ist z.B. gegeben wenn ein Produkt in mehreren Farben oder unterschiedlichen Spezifikationen angeboten wird, wie es oft bei technischen oder modischen Artikeln der Fall ist. Hier kann es passieren, dass die ASIN der URL von der ASIN auf der Produktseite abweicht. Dies nennt man „Eltern-Kind-Verhältnis“.

Beispiel: Eine Smartphone mit 32GB wurde mit einer ASIN als Parent angelegt. Da das Smartphone in verschiedenen Farben angeboten werden soll, wird für jede Farbvariante eine weitere ASIN angelegt. Klickt man auf der Produkteseite der Parent nun die entsprechende Farbe an, ändern sich die ASIN in den Produktinformationen, jedoch nicht die in der URL. Möchte man nur eine bestimmte Variante seines Produktes bewerben, muss hier die richtige ASIN herausgesucht werden.

Markenrechtsverletzung durch Anhängen an fremde ASIN

Händler, welcher über Amazon Ihre Produkte unter einer eigenen Marke vertreiben, haben
oftmals das Problem, dass sich fremde Anbieter auf dieselbe ASIN setzen und Artikel vertreiben, die nicht der Markenware entsprechen. Dies führt häufig zu negativen Rezensionen und kann starke Umsatzeinbrüche bedeuten. Das Landgericht Düsseldorf entschied am 20.01.2014, dass in solchen Fällen eine Markrechtsverletzung vorliegt und diese Vorgehensweise wettbewerbswidrig ist.
Ist man als Händler betroffen sollte umgehend Kontakt zu Amazon aufgenommen werden, um den fremden Anbieter von der ASIN runternehmen zu lassen.

Die Unterschiede zwischen ASIN und SKU

Anders als die ASIN, kann die Stock Keeping Unit (SKU) durch den Händler manuell angelegt werden. Überspringt man diesen Schritt, erstellt Amazon eine generische SKU-Nummer. Die SKU, welche bei der Anlage des Artikels vergeben wird, lässt sich im Nachhinein nicht mehr verändern. Dies sollte unbedingt beachtet werden, da sich mit der SKU hilfreiche Daten hinterlegen lassen wie z.B.:

• Hersteller- oder Lieferantenkürzel
• Der verwendete Lagerplatz
• Datum der Einstellung
• Preise
• uva.

Die SKU ermöglicht es dem Händler somit, Logistikprozesse, Bestandsauswertungen und Verkaufsstatistiken besser zu verwalten und einfacher zu gestalten.

Kategorien: